Verkehrsunfall im Stadtgebiet Eschershausen

2020-06-02 | 08:48 - 10:00 | Mittelschleife
 

Um 08:48 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einem Verkehrsunfall in der Bahnhofstraße im Stadtgebiet alarmiert. Nachdem ein LKW verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr ein PKW auf einem hinter dem LKW fahrenden PKW auf und schob diesen auf den Anhänger des LKW. Durch den starken Aufprall lösten die Airbags im letzten Fahrzeug aus. Das mittlere Fahrzeug wurde so deformiert, dass sich die Fahrertür nur mit Brechwerkzeug öffnen lies. In der Nähe arbeitende Feuerwehrleute kümmerten sich gleich von Beginn an um die beiden verletzten Fahrerinnen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, der diese ins Krankenhaus brachte. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab, machten die Fahrzeuge stromlos, beseitigten ausgetretene Betriebsstoffe und setzten einen hydraulischen Stempel ein, um den deformierten LKW-Anhänger wieder fahrbereit zu machen. Wie immer zu dieser Tageszeit kam es im Stadtgebiet zu einem mittleren Verkehrschaos. Viele Verkehrsteilnehmer ignorierten die Teilsperrung der Straße und gefährdeten so die Einsatzkräfte.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.