Schwerer Verkehrsunfall auf B64: LKW überschlägt sich in Eimen

2021-01-21 | 08:48 - 11:45 | Großschleife
 

Um 08:48 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit den Ortsfeuerwehren Eimen, Mainzholzen und Vorwohle zu einem schweren LKW-Unfall auf der B64 in Eimen alarmiert. Ein LKW war - aus Richtung Einbeck kommend - kurz vor dem Ortseingang Eimen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Zunächst rutschte das Gespann über einen Teil der Hillebach-Brücke, zerstörte dabei das Geländer, überschlug sich anschließend seitlich, bevor das Zugfahrzeug auf einer Stützmauer und dem Garten eines Wohnhauses zum Liegen kam. Die Ladung des Gespanns verteilte sich im Seitengraben, auf der Fahrbahn und dem Radweg. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und wurde nach kurzer Erstversorgung durch die Feuerwehr vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab, fingen auslaufenden Diesel mittels Bindemittel und Auffangwannen auf und pumpten den leckgeschlagenen Tank ab. Parallel wurde in Handarbeit und mit Unterstützung eines landwirtschaftlichen Fahrzeugs das Erde/Gips-Gemisch von der Straße entfernt. Während des Einsatzes und der anschließenden Bergungsmaßnahmen war die B64 voll gesperrt.

Lange Ölspur durch das Stadtgebiet

2021-01-18 | 16:25 - 18:00 | Mittelschleife
 

Um 16:25 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einer langen Ölspur gerufen. Ein Fahrzeug hatte für eine starke Verunreinigung der betroffenen Straßenabschnitte gesorgt. Teilweise auch schon in Stadtoldendorf, auf dem Odfeld, stärker dann im Bereich der Schelenhufe und quer durch das Stadtgebiet Richtung Ith. Im Bereich der Schelenhufe sicherten die Einsatzkräfte die Gefahrenstelle ab und beseitigten diese auf Bitten der Straßenmeisterei. Im Stadtgebiet wurden insgesamt 2.200m Ölspur beseitigt, wobei es nur kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen kam. Ein Verursacher konnte ausgemacht werden.

Lange Ölspur auf dem Odfeld, B64

2021-01-12 | 14:21 - 19:00 | Mittelschleife
 

Um 14:21 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einer 1.500m langen Ölspur auf der B64 von der Schelenhufe bis zum kleinen Parkplatz am Abzweig der L581 alarmiert. Ein Transporter hatte durch einen technischen Defekt viel Öl verloren und die komplette Überholspur in ca. 5m Breite verunreinigt. Wie immer war insbesondere die Absicherung der Einsatzstelle im kurvigen und zweispurigen Bereich eine Herausforderung. Am Pannenfahrzeug wurde austretendes Öl mit Bindemittel und Auffangwannen aufgenommen bzw. beseitigt. Auf der B64 wurden nur besonders gefährdete Bereiche abgesprüht. Für die restliche Ölspur wurde von der Straßenmeisterei eine Fachfirma zur Beseitigung beauftragt. Die Reinigungsmaßnahmen zogen sich bis nach 18:00 Uhr hin. Auch die Untere Wasserbehörde war vor Ort.

Ölspur mit anschließendem First-Responder-Einsatz

2020-12-28 | 13:48 - 14:17 / 14:17-15:15 | HLF-Schleife
 

Um 13:48 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zur Unterstützung der Ortsfeuerwehr Holzen alarmiert. Im Bereich Siebenbachstraße, Gildehufenweg und "Im Graben" mussten etwa 300m Ölspur mittels BioVersal beseitigt werden. Während des Einsatzes wurden die Einsatzkräfte als First-Responder zu einem medizinischen Notfall in der Hauptstraße (Scharfoldendorf) gerufen und übernahmen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes die medizinische Erstversorgung eines Patienten. Während der Hilfsmaßnahmen musste die B240 voll gesperrt werden.

Infos Einsätze

Wir berichten an dieser Stelle nur von Einsätzen, die von öffentlichem Interesse sein könnten. Zu kleineren Einsätzen bzw. zu Einsätzen, bei denen Betroffene geschützt werden sollten, geben wir hier keine Infos heraus oder schreiben nur sehr allgemein.

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.

Einfaches Retten aus Höhen und Tiefen (ERHT):
Personen werden mit Hilfe einfacher seilunterstützender Technik aus Höhen bzw. Tiefen bis zu 30m gerettet.

Einsatzarchiv

Einsatzberichte der Ortsfeuerwehr Eschershausen stellen wir nur für 5 Jahre bereit. Anschließend sind sie nicht mehr abrufbar.

Einsätze 2020

Einsätze 2019

Einsätze 2018

Einsätze 2017

Einsätze 2016