Auslösung BMA Seniorenresidenz

BMA
2019-02-22 | 19:11 - 19:31 | Mittelschleife
 

Um 19:11 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen in die Seniorenresidenz alarmiert. Angebranntes Essen sorgte für eine Rauchentwicklung, sodass die Brandmeldeanlage Alarm auslöste. Einfache Lüftungsmaßnahmen reichten aus, um die betroffenen Bereiche wieder rauchfrei zu bekommen.

Bereits am 16., 17. und 18.02. kam es zu Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen bzw. Heimrauchmeldern im Ortsgebiet, die aber jeweils durch technische Fehlfunktion auslösten.

Verkehrsunfall B240 Lüerdissen-Dielmissen

VU
2019-01-31 | 16:13 - 19:15 | Großschleife
 

Um 16:13 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit den Ortsfeuerwehren Dielmissen, Lüerdissen und Oelkassen zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B240 zwischen Lüerdissen und Dielmissen gerufen. Zwei PKW waren im Kurvenbereich aus bisher unklaren Ursachen heftig zusammengestoßen und knapp 400m (!) voneinander entfernt stehen geblieben. Auch ein Pakettransporter war an dem Unfall beteiligt. Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Glücklicherweise war keine Person eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab, kümmerten sich um die Betroffenen bzw. Verletzten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes und dämmten auslaufende Betriebsstoffe ein. Außerdem wurden die verunfallten PKW stromlos gemacht. Nach Rücksprache mit der Polizei wurde die B240 in Lüerdissen und an der Kreuzung B240/Kirchbrak gesperrt und der Verkehr über Kirchbrak und Oelkassen umgeleitet. Ab dem späten Nachmittag wurde die Unfallstelle weiträumig ausgeleuchtet. Einsatzkräfte, die Straßenmeisterei und eine Spezialfirma reinigten die Fahrbahn, bevor sie gegen 19:00 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Aufgrund des Feierabendverkehrs, kam es zu massiven Verkehrsbehinderungen. Mehrere renitente PKW-Fahrer ignorierten die Absperrungen und Anweisungen der Einsatzkräfte und fuhren trotzdem in die abgesperrte Einsatzstelle.

VU

Verkehrsunfall B64 Wickensen

VU
2019-01-21 | 15:16 - 16:30 | Kleinschleife
 

Um 15:16 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zu einem Verkehrsunfall auf der B64, Wickensen - Höhe "Schwarze Brücke, gerufen. Ein Pkw war aus unbekannten Gründen in Fahrtrichtung Eschershausen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, über den gefrorenen Acker gefahren und anschließend in einen Graben gestürzt. Die Einsatzkräfte betreuten die verletzte Fahrerin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes, sicherten die Unfallstelle ab und bargen den PKW mittels Seilwinde.

Wohnhausbrand Scharfoldendorf

FEU
2019-01-19 | 08:01 - 22:00 | Großschleife
 

Um 08:01 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen zusammen mit der Ortsfeuerwehr Holzen zu einem Wohnhausbrand in Scharfoldendorf alarmiert. Der Dielenbereich des Hauses brannte beim Eintreffen der ersten Kräfte in voller Ausdehnung. Die Bewohner hatten das Gebäude bereits verlassen. Zwei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Trotz des sofortigen massiven Löschangriffs konnte das Übergreifen des Feuers auf das Dachgeschoss nicht verhindert werden, da hier große Mengen Stroh lagerten. Parallel zum Löschangriff auf den Dielenbereich wurden zwei Atemschutztrupps in den Wohnbereich im Erdgeschoss und 1. Obergeschoss geschickt, um ein Übergreifen des Feuers zu verhindern. Außerdem wurden Kleintiere aus dem Gebäude gerettet und wichtige Gegenstände und Unterlagen geborgen.

FEU

Nach der Erkundung wurden umfangreich Kräfte nachalarmiert. Die Ortsfeuerwehren Dielmissen, Lüerdissen und Oelkassen unterstützten mit Atemschutzgeräteträgern und beim Aufbau der Wasserversorgung aus der Lenne, da die Wasserversorgung aus dem Hydrantennetz nicht ausreichend war. Außerdem wurden der Teleskopgelenkmast aus Stadtoldendorf und die Drehleiter aus Bodenwerder nachalarmiert, um den Brand des Dachstuhls zu bekämpfen. Durch die niedrigen Temperaturen kämpften die Einsatzkräfte mit gefrierendem Löschwasser. Das ehemalige Gerätehaus in Scharfoldendorf wurde zum Versorgungsschwerpunkt für die eingesetzten Kräfte. Einige Einsatzkräfte und Angehörige von Feuerwehrleuten organisierten hier die Verpflegung für ca. 100 Personen.

Im Laufe des Einsatzes wurden nach Öffnung des Daches gesicherte Kräfte auf dem Dachboden eingesetzt, die ein Teil des brennenden Strohs aus dem Gebäude brachten, um es am Boden abzulöschen. Netzmittel und Schaum wurden aufgebracht, um auch verdeckte Glutnester zu erreichen. Gegen Mittag konnten fast alle zusätzlich alarmierten Feuerwehren wieder einrücken. Die Eschershäuser Kräfte übernahmen Nachlöscharbeiten und die Brandwache. Ab dem späten Nachmittag musste die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden. Gegen 22:00 Uhr war der kräftezehrende Einsatz vorerst beendet.

Am Sonntagmorgen wurde der Brandort kontrolliert und am Nachmittag noch einmal diverse Glutnester mittels Dunghaken freigelegt und abgelöscht.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.