Bremse/Achse läuft heiß: LKW-Brand kann verhindert werden

2020-03-13 | 08:37 - 09:50 | Großschleife
 

Um 08:37 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr zu einem LKW-Brand auf der B64 Eschershausen Richtung Kloster Amelungsborn alarmiert. Etwa 300m vor der Kurve "Schelenhufe" waren Achsen oder Bremsen eines LKW heißgelaufen, sodass es zu einer Rauchentwicklung kam. Die Einsatzkräfte sicherten die Einsatzstelle ab und kühlten unter Atemschutz die heißgelaufenen Bereiche, um einen Brand zu verhindern. Die Fahrbahn wurde zunächst halbseitig gesperrt. Da der LKW aber noch fahrbereit war, wurde die Einsatzstelle auf den Parkplatz "Schelenhufe" verlegt und dort mit den Abkühlmaßnahmen fortgefahren.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.