Unwetterbedingte Einsätze im Raum Eschershausen

2020-02-23 | 12:52 - 20:30 | Großschleife
 

Um 12:52 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Eschershausen auf der Rückfahrt von der Ölspur zu einem nächsten unwetterbedingten Einsatz gerufen, der den Auftakt für einen arbeitsreichen Sonntag bildete: Insgesamt wurden 11 Einsätze abgearbeitet, sodass viele Einsatzkräfte (inkl. der Ölspur) über 9 Stunden im Dauereinsatz waren. Bäche traten über die Ufer - insbesondere im Bereich Scharfoldendorf -, Bäume stürzten auf die Straßen und ins Flussbett der Lenne. Viele Stämme verkeilten sich an mehreren Stellen vor Brücken, sodass sich das Wasser aufstaute und Überschwemmungen drohten. Insbesondere die Kombination aus der Sturmlage in den letzten Tagen und dem Starkregen sorgte dafür, dass sich große Mengen Treibgut in den Bächen und der Lenne befanden. Gegen 20:30 Uhr war dann der letzte Einsatz abgearbeitet.

Infos Einsätze

Alarm:
Zeitkritischer Feuerwehreinsatz, weshalb der Einsatzort mit Blaulicht und Martinshorn angefahren wird.

Einsatz:
Feuerwehreinsatz, der zwar zügig, aber nicht unter Inanspruchnahme von Sonder- & Wegerechten erfolgt.

Technische Hilfeleistung (TH / VU):
Das Spektrum reicht vom Absichern von Ölspuren bis hin zu schweren Verkehrsunfällen mit mehreren Fahrzeugen oder LKW.

Feuer (FEU):
Hier reicht das Spektrum von einer brennenden Mülltonne, über eine unklare Rauchentwicklung bis hin zu einem ausgedehnten Großbrand.